User Tools

Site Tools


Upload failed. Maybe wrong permissions?
taize

Taizé

  • Quelle der meisten Infos hier:

http://www.horst-koch.de/verf%C3%BChrungen-120/taize.html

  • Quelle: Aus dem Buch von Jakob Hitz: “Entspricht Taizé dem Evangelium?” (Schwengeler-Verlag, 1978)

hide

Irrlehren

Auf den ersten Blick als verwirklichte christliche Nächstenliebe erscheinend (u. mit bibl. Aussagen begründet) - im biblischen Grund wenig bis gar nicht verankert:

  • der Mensch sei eigentlich gut und bedürfe der Erlösung durch Christus nicht
  • Gott u. Christus wären schon von Natur aus im Menschen
    • Zitat Brief aus Taizé 1996: “Wir alle sind Menschen, die bewohnt sind, bewohnt von der Gegenwart, mit der Christus unser Leben durchdringt.”
    • Christus befinde sich im Unberbewusstsein der menschlichen Person und bete, dass er tief in uns selbst entdeckt werden könne
    • Wer zu diesem Christus durchdringen will, muß einen Weg der Selbsterlösung gehen durch Kontemplation, Askese, Armwerden usw.
    • In Stuttgart verkündigte Roger Schmutz mehrfach, der Heilige Geist, der Geist Gottes wohne in jedem Menschen
  • Kontemplation (in sich selbst versinken, mystisches Meditieren) nimmt viel Raum ein → siehe Kontemplation (unbiblisch, Mystizismus)

Die Bibel kennt diesen Weg der Kontemplation nicht. Nirgendwo in der Bibel ist von einer Selbstversenkung die Rede, durch die man in eigener Kraft Christus finden könnte. Auch von einer sich selbst vollziehenden Revolution im Inneren des Menschen wird im Wort Gottes nicht gesprochen. Ebenso ist der Bibel eine passive Haltung beim Beten fremd.

Die in Taizé vorgestellten Glaubenspraktiken haben ihr Zuhause in der Esoterik und in fernöstlichen Religionen. Deren Herzstück ist das Aufspüren einer Jenseitsdimension im Unterbewußtsein des Menschen, die durch Passivität und Versenkungstechniken anvisiert wird. Wer sie erreicht, berichtet von paradiesischen Zuständen, von Explosionen von Liebesgefühlen. Für Menschen, die danach über den Weg von biblischen Erkenntnissen zu Gott fanden, offenbarte diese beglückende Jenseitsdimension ihre Kehrseite: eine raffinierte diabolische Verstrickung.

Grundinfos

  • gegründet 1940 von Roger Schutz (*1915, erhielt Templeton-Preis 1974)
    • forderte UN-Generaltsekretär 1985 auf eine Weltautorität zu schaffen - ganz klar antichristlich!
  • erste protestantische Mönchsgemeinschaft seit der Reformation

hideZentrales Anliegen: Suche nach Versöhnung innerhalb der Christenheit und der gesamten Menschheitsfamilie

  • so wurde Taize zum Fackelträger und Vater der ökumenischen Idee- und ist es bis heute geblieben
    • ökumenisch (mittlerweile nicht mehr eindeutig, ob protestantisch oder katholisch)
  • Mischung von
  • Esoterischem Glaubensgut
  • New-Age Vorstellungen
  • mildem Mystizismus
  • friedlichen Weltveränderungsideen

Grundtatsachen der biblischen Heilslehre fehlen:

  • der Mensch als Sünder
  • die Trennung von Gott wegen seiner Sünden
  • Gottes einziger Rettungsweg durch Jesu Sterben und Auferstehung
  • die Vergebung der Sünden und die Versöhnung mit Gott durch die persönliche Annahme dieser Heilstat

Schriftenmissionare, die evangelische Schriften und Gutscheine für das Wilhelm-Busch-Buch "Jesus unser Schicksal" verteilen wollten - wurden mit Polizeigewalt entfernt:

Als auf dem Taizé-Jugendtreffen 1994 in München, zu dem 80 000 Jugendliche aus ganz Europa angereist waren, Schriftenmissionare evangelistische Schriften sowie 40 000 Gutscheine für das Wilhelm Busch-Buch “Jesus unser Schicksal” verteilen wollten, sorgten Taizé-Ordner dafür, daß die Missionare mit Polizeigewalt entfernt wurden. Ein Schriftenmissionar: “Einen derartigen, organisierten Widerstand haben wir bei Straßeneinsätzen noch nicht erlebt!”

Zusammenarbeit mit dem Vatikan zur Zerstörung der wahren Christenheit

Roger Schutz jedenfalls verbirgt in seinen Schriften seine Sympathien zur katholischen Kirche nicht. Regelmäßig besuchte er die Päpste und beriet sie. So soll er beispielsweise den Vatikan vor der Gefahr der protestantischen Mission in Lateinamerika gewarnt haben, worauf der Heilige Stuhl ein ganzes Heer von Priestern und Missionaren dorthin entsandte.

translate to english FIXME

taize.txt · Last modified: 2016/03/19 14:48 by admin